Kunststoffe

Mit ihrer Expertise bei der Entwicklung von Leichtbaustrukturen führt IAMT Engineering im Kundenauftrag auch in Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen Grundlagenuntersuchungen und  Bauteilentwicklungen mit faserverstärkten Kunststoffen und Hybridstrukturen durch.

Kunststoff im Fahrwerk

Grundsätzlich ist die Automobilindustrie durch die permanent steigenden Anforderungen des Marktes und der Gesetzgebung zu weiterer Gewichtseinsparung durch kontinuierliche Innovation gezwungen. Faserverstärkte Kunststoffe unterschiedlichster Struktur wie langfaser- oder kurzfaserverstärkte Thermo- bzw. Duroplaste, Nanotechnologien oder auch Hybridkonstruktionen werden dabei eine wichtige Rolle spielen. Bereits heute gibt es ein breites Anwendungsspektrum wie z.B. für Getriebebrücken, Pendelstützen oder Ölwannen.

Für sicherheitsrelevante Fahrwerksbauteile wie Lenker oder Schwenklager haben sich Anwendungen für die Serie noch nicht durchgesetzt und sind eher Gegenstand von Forschungsthemen. Neben der Erfüllung rein funktioneller Anforderungen, insbesondere an den Schnittstellen unter Berücksichtigung von Umwelteinflüssen sind sowohl Aspekte der Prozesssicherheit geeigneter Fertigungstechnologien für die Großserie als auch Fragestellungen zur Wiederverwertbarkeit von Altfahrzeugen dabei zu beachten.

IAMT Engineering bietet auf dem Gebiet Kunststoffkomponenten folgende Leistungen an:

  • Machbarkeitsstudien
  • Analysen zu Werkstoff-  und Fertigungskonzepten
  • Belastungsgerechte Bauteilgestaltung und Konstruktion
  • Schnittstellenbetrachtungen
  • Festigkeits- und Lebensdaueruntersuchungen